Raumluftuntersuchung

Raumklima

 

Ein gesundes Raumklima ist die gute Atmosphäre einer Wohnung oder eines Hauses. Es schafft Harmonie, die sich ganzheitlich auf Geist, Seele und Körper des Menschen auswirkt.

 

Ist dieses Raumklima gestört, können gesundheitliche Probleme die Folge sein:

  • Häufige Erkältungen
  • Rheuma
  • Asthma, Schweratmigkeit
  • Allergien
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Ermüdung, Reizbarkeit
  • Augenentzündungen
  • Leistungsabfall

 

Voraussetzungen für eine gutes Raumklima sind:

  1. Saubere Luft
  2. Ausgewogenes Temperarturverhältnis
  3. Ausgewogene Raumluftfeuchte
  4. Störungsfreies Elektroklima

 

Luftverunreinigungen

 

In hochindustrialisierten Ländern hält sich der Mensch durchschnittlich 90 %  des Tages in geschlossenen Räumen aller Arten, einschließlich Transportmittel auf. Etwa die Hälfte dieser Zeit entfällt auf den eigenen Wohnbereich.

 

 

 

 

Zahlreiche Messungen durch baubiologische Messtechniker haben ergeben, dass die Schadstoffbelastung in manchen Wohnräumen größer

ist als auf Verkehrskreuzungen.

 

Ursachen hierfür sind:

  • Leichtflüchtige Schadstoffe (VOC´s, Lösemittel, Formaldehyd)
  • Schwerflüchtige Schadstoffe (Pestizide, Weichmacher, PCB, PAK)
  • Fasern, Partikel, Allergene (Asbest)
  • Radongas (radioaktives Gas aus dem Erdinnern)
  • Mikrobielle Belastungen (Schimmelpilze, Hefepilze, Bakterien)

 

Bei vielen der leicht- und schwerflüchtigen Schadstoffe ist eindeutig eine krebserregendes Potenzial nachgewiesen worden. Das radioaktive Radongas ist verantwortlich für mehr als 2000 Lungenkrebstote pro Jahr in Deutschland. 50 % aller Allergien werden einer Raumlufbelastung durch Schimmelpilze zugeschrieben.

 

Schützen Sie sich vor diesen Gefahren durch eine Raumluftuntersuchng auf:

  • Luftschadstoffe
  • Staubbelastungen
  • Radongas
  • Schimmel- und Hefepilze

Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

 

Wir ermitteln die Ursache der Belastung, geben Lösungsvorschläge zur Beseitigung und Tips zur Vorbeugung. Auf Wunsch begleiten wir auch die Sanierungsmaßnahmen.

 

 

 

Wohngifte in der Raumluft:

  1. Formaldehyd aus Holzwerkstoffen (Reizstoff und Allergieauslöser aus Spanplatten, Möbel usw.)
  2. PCP (Pentachlorphenol), Lindan, DDT, PCB´s, Chlorthalonil, Dichlofluanid, Endosulfane (schwerflüchtige Holzschutzmittelwirkstoffe, die noch Jahrzehnte in geringer Menge ausgasen und Langzeit-Nervengifte darstellen)
  3. Schimmelpilze u. Hefen, die häufigsten Wohngifte, welche oft unerkannt Atemwegserkrankungen und Allergien fördern.
  4. VOC (leichtflüchtige organische Verbindungen) und Lösemittel, wie z.B. Kohlenwasserstoffe (wie Benzol, Toluol, Cyclohexan usw.), Terpene, Glykole, Ester, Ketone, Alkohole, Aldehyde aus Lacken, Klebern usw., die nach Renovierung und Neubau die Raumluft einige Jahre lang belasten und auch z. T. in modernen wassermischbaren Produkten vorkommen können.
  5. Weichmacher (flüchtige Phthalate), wie Diethylphthalat (DEP), Di-iso-butylphthalat (DIBP), Di-n-butylphthalat (DBP), Butylbenzylphthalat (BBP), Diethylhexylphthalat(DEHP).
    Weichmacher werden vor allem von bestimmten Kunststoffen (z.B. PVC-Bodenbelägen), aber auch von Lacken, Vinyltapeten usw. abgegeben.

 

Wir versorgen Sie mit stichhaltigen Untersuchungsergebnissen mittels qualitativ hochwertiger, kalibrierter Messgeräte, die regelmäßig kontrolliert werden und den Einsatz akkreditierter Labore für die Probenanalytik. Durch den regelmäßigen Besuch messtechnischer Fortbildungsseminare sind wir auf dem aktuellsten Stand der Messtechnik.

 

Eingesetzte Messgeräte (Auswahl):


DESAGA GS 100 Luftkeimsammler

GSA SG350 Probennahmepumpe

Vakuumpumpe KNF Laboport 86

Vakuumpumpe KNF PM 7722-035.3

Gann Hydromette HB 30

Gann HB50 Feuchtemessgerät

Greisinger GFTB200 Hygro-/Thermo-/Barometer

Fluke Ti10 Wärmebildkamera 

Testo 830-T4 Infrarot-Oberflächenthermometer

Trotec BM31 Feuchtemessgerät

Trotec BQ16 Formaldehyd / VOC Messgerät

Trotec BZ30 Kohlenmonoxidmessgerät

Peak Tech 8005 Schallpegelmesser

Gammascout

SARAD Radonscout