WLAN das Strahlenrisiko

WLAN - das drahtlose Netzwerk Wireless LocalArea Network (kurz: WLAN oder WiFi) ist ein Funknetz-Standard zur Netzwerk-, Internetanbindung von mobilen EndgerMen'. Die Zentrale bildet der NetzwerkRouter, an dem in der Regel auch alles kabelgebunden angeschlossen werden kann. Dieser ermöglicht den Internet-Zugang, Up-, Downloading, lnternettelefonie, Cloudcomputing usw.. Bei SmartHome, der Vernetzung von Haustechnik. Haushaltsgeraten und Unterhaltungselektronik kann WLAN ebenfalls zum Einsatz kommen.

 

WLAN wird zur Dauerbelastung

 

WLAN empfängt und sendet mit Mikrowellenstrahlung der Frequenz 2.450 MHz und 5.400 MHz. Smartphones, TabletPCs und Spielekonsolen nutzen WLAN. Es durchdringt immer stärker unser privates und öffentliches Umfeld und wird derzeit als scheinbar risikolose Basistechnologie vermarktet: Hotels, Bibliotheken, Gaststätten, Erholungsparks, Busse und Bahnen, sogar Städte und Gemeinden werben mit ihren kostenlosen WLAN-Hot-Spots. Auch in immer mehr Schulen wird WLAN eingesetzt. WLAN ist eine Risikotechnologie,die WHO hat sie als möglicherweise Krebs erregend eingestuft,viele Einzelstudien weisen Gesundheitsgefahren nach.

 

Die Strahlungswerte von WLAN liegen bei mobilen Endgeräten über medizinischen Vorsorgewerten. Bereits bei minimaler Belastung (kleinen 1µW/m²) kann es zu Befindlichkeitsstörungen kommen, die sich bei dauerhafter Einwirkung bis hin zu klinischen Erkrankungen manifestieren können. Zahlreiche Studien zeigen, dass Mobilfunkstrahlung wie WLAN für Gesundheitsstörungen wie z.B.

  • Kopfschmerzen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Konzentrationsprobleme
  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Müdigkeit
  • Erschöpfung
  • Schlaflosigkeit
  • Fruchtbarkeitsschäden
u.a. verantwortlich sein kann. Die Forschergruppe Yakymenko et al. hat 100 Mobilfunk-Studien zu oxidativem Zellstress untersucht und bewertet:
"Schlussfolgernd zeigt unsere Analyse, dass Hochfrequenzstrahlung niedriger Intensität ein starker oxidativer Wirkungsfoktor für lebende Zellen ist, mit einem hohen krankheitserregendem Potenzial."
Geräte strahlen mit tausendfach höheren Werten
  • TabletPC mit WLAN., 19 cm Abstand:             32.000 µW/m²
  • Laptop, 50 cm Abstand:                                   27.000 µW/m²
  • WLAN-Router,100 cm Abstand                          8.000 µW/m²
  • Grenzwertforderung des BUND                            100 µW/m²
  • Vorsorgewert des BUND                                       < 1 µW/m²
  • Baubiologsicher Richtwert für Schlafplätze         < 10 µW/m²

_______________________________________________________________________________________

 

 

 

 

Ärztekammern warnen vor WLAN! (8. Mai 2018)

 

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=rF9P41JT8HY&feature=share

________________________________________________________________________________________

Stimmen von Ärzten und Wissenschaftlern

zur Gesundheitsgefahr durch WLAN-Strahlung

 

https://www.diagnose-funk.org/aktivitaeten/stellungnahmen-zur-forschung/review-zur-wlan-frequenz

_________________________________________________________________________________________

Unsere Empfehlungen:

 

> Nutzen Sie Router und Endgerate möglichst kabelgebunden. Das ist schneller, störungsarmer, abhörsicherer

   und ohne Funkstrahlungl

 

> Nutzen Sie Router

  • bei denen die Sendeleistung auf ein Minimum reduziert werden kann
  • bei denen WLAN zeitgesteuert geregelt und deaktivierbar ist
  • mit ausreichend Abstand. Je geringer der Abstand desto größer das Gesundheitsrisiko
> Powerline (PcL / dLAN) ist kein empfehlenswerter Ersatz für WLAN. Alle Elektroleitungen und Geräte werden
   damit zu Strahlungsquellen hochfrequenter Signale
> SmartHome / Haustechnik lässt sich auch kabelgebunden vernetzen.
> Durch den Verzicht von Funkstrahlung durch WLAN vermeiden Sie die Bestrahlung Ihrer Familie und Nachbarn.
.
Oft dringt aber auch WLAN-Strahlung von außen, z.B.  durch den WLAN-Router des Nachbarn oder einen Hotspot aus der Umgebung in unser Wohnumfeld ein. Diese Strahlung kann man abschirmen. Sprechen Sei uns an. Wir ermitteln die Quelle und geben Tipps zur Abschirmung.